Hagens gruene Lungen - Hagens Wasserwelt

Hagen_50_02

42 Hagens grüne Lungen Hagen verfügt nicht nur über ausgedehnte Wälder, sondern auch über eine Vielzahl an Parks und Grünanlagen in allen Stadtteilen. Im Herzen der Innenstadt, direkt an die Fußgängerzone grenzend, befindet sich der Volkspark. Eine Oase der Ruhe mit Liegewiesen und Spielplatz, die von zahlreichen Skulpturen und der Brunnenanlage „Vogelschwarm“ gesäumt wird. Die Konzertmuschel im Volkspark ist über das Jahr verteilt Bühne für eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen und stand auch bei der Namensgebung für das Sommerkulturprogramm „Muschelsalat“ des Kulturamtes der Stadt Hagen Pate. Denn die Muschel bildet die Hauptbühne für das Kulturfestival, das im Sommer immer mittwochs, immer draußen und immer bei freiem Eintritt stattfindet. An beiden Seiten des Volmeufers erstreckt sich der Volmepark und nördlich des Märkischen Rings schließt sich mit dem Funckepark eine weitere stadtnahe Grünanlage an, die insbesondere von den Anwohnern aus Altenhagen genutzt wird. Ungleich größer ist die Grünanlage am Ischeland. Neben dem Teich, der ein beliebter Treff von Freizeitkapitänen mit ferngesteuerten Booten ist, und der durch das Wasserspiel seiner Fontänen besticht, sind in den Park das Ischeland-Freibad, sowie Hagens größtes Fußballstadion, das Ischelandstadion, und Hagens größte Sporthalle, die Ischelandhalle, eingebettet. Zwischen Altenhagen und Boelerheide erstreckt sich der Hamecke- Park. Die weitläufige Anlage verfügt über Spielplätze und Sportanlagen und beheimatet immer wieder auch eine Anzahl von Veranstaltungen von Konzerten bis hin zu unterschiedlichen Festen. Am südlichen Rand der Innenstadt liegt mit dem Stadtgarten eine weitere attraktive Grünanlage. Rund um die Elfriedenhöhe erstreckt sich das weitläufige Areal mit seinen Spazierwegen, Spielplätzen und dem herrlichen Teich. Die Grünanlage geht in das Waldgebiet am Goldberg über. Nur einen Steinwurf von der Hohenlimburger Fußgängerzone entfernt, bietet der Lennepark Entspannung am Ufer der Lenne mit Blick auf den gleichnamigen Wildwasserpark, dem Trainings- und Wettkampfterrain der Kanuslalomspezialisten. Hagens Wasserwelt Hagen darf sich rühmen, über nicht weniger als 398 Kilometer Fließgewässer zu verfügen. Mit Ruhr, Volme, Lenne und Ennepe durchziehen gleich vier große Flüsse das Stadtgebiet und laden zu verschiedenen Freizeitaktivitäten vom Angeln über Tretbootfahrten bis hin zu Kanutouren ein. Auf einem Seitenarm der Lenne befindet sich im Stadtteil Hohenlimburg der Lenne- Wildwasserpark, in dem nicht nur internationale Rennen ausgetragen werden, vielmehr üben sich wochentags Kanusportler vom Hobbyfahrer bis zum Spitzenathleten einträchtig im Stangenwald unter dem Schlossberg. Im Hagener Norden, wo sich Lenne und Volme mit der Ruhr vereinen, liegt der Hengsteysee. Ebenso wie auf dem wenige Kilometer flussabwärts gelegenen Harkortsee ist das Gewässer ein beliebter Treff für Segelsportler, Windsurfer, Kanuten und Ruderer. Fahrgastschiffe verkehren fahrplanmäßig auf beiden Seen. Nicht zu vergessen ist ferner die Hasper Talsperre an der Stadtgrenze zu Ennepetal, ein Trinkwasserreservoir, dessen Freizeitcharakter durch ein ausgeprägtes Netz an Wander- und Radwegen rund um die Talsperre betont wird. Und im Hagener Süden an der Stadtgrenze zu Breckerfeld lockt die Glörtalsperre insbesondere in den Sommermonaten Bade- und Grillfreunde zuhauf an. Lenne in Hohenlimburg Königsee


Hagen_50_02
To see the actual publication please follow the link above