Page 20

Hagen_50_02

18 Unternehmensberatung Ein enger und vertrauensvoller Dialog mit den Kunden ist in jedem Fall das A und O in der Unternehmensberatung. Daher sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HAGENagentur natürlich stets um einen intensiven Informationsaustausch mit den Hagener Unternehmen bemüht. Denn nur so können die Angebote der HAGENagentur an den Mann bzw. an die Firma gebracht werden und darüber hinaus auch noch stets optimiert werden. Um möglichst nah an den lokalen Entwicklungen zu sein, sind die Hagener Wirtschaftsförderer als Berater regional aufgestellt. Für viele Wünsche, Anregungen und Anliegen der Unternehmer haben sie immer ein offenes Ohr. Sie kümmern sich – entweder helfen sie direkt oder sie nutzen ihre Kontakte, um an die „richtige Stelle“ weiter zu leiten. In jedem Fall bleiben sie aber immer am Ball. Neben den klassischen Aufgaben der Wirtschaftsförderung, also Unternehmen zu beraten, zu begleiten und zu betreuen, steht die HAGENagentur auch mit Hilfestellungen beim Einsatz von neuen Informations- und Kommunikationstechniken und online-Geschäftslösungen zur Seite. Und auch das Thema Weiterbildung und Fördermittel kommt nicht zu kurz. Der „e-Business-Lotse“ Die HAGENagentur wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Innovation ausgewählt, eines von bundesweit 38 „eKompetenz-Zentren für Unternehmen“ in Kooperation mit dem Kompetenznetzwerk wisnet. e.V. zu etablieren. Das Ziel ist es, dem Mittelstand vor Ort Hilfestellungen beim Einsatz von neuartigen IKT- und eBusiness-Lösungen zu bieten. Durch Informationsgespräche vor Ort wie auch praxisnahe Trainings soll ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und überregionalen Profilierung als technologiestarker Produktions- und Dienstleistungsstandort geleistet werden. Der eBusiness-Lotse Südwestfalen- Hagen wendet sich an Unternehmen in der Kernregion Stadt Hagen, Ennepe- Ruhr-Kreis, Oberbergischer Kreis und Südwestfalen. Rund ein Viertel der dahinter stehenden kleinen und mittleren Unternehmen sind dem verarbeitenden Gewerbe zuzurechnen. Die Branchenschwerpunkte liegen in den traditionsreichen Feldern der Elektrotechnik, der Metallindustrie, dem Fahrzeug- und Maschinenbau, der Gebäudetechnik und der Kunststoffindustrie. Fördermittel und Bildungscheck Und last but not least sind auch die Bereiche Fördermittel und Weiterbildung ein wichtiges Arbeitsgebiet der HAGENagentur. Über das breite Angebot an Fördermitteln des Landes NRW, vom Bund oder der EU informiert die HAGENagentur umfassend. Denn in allen Phasen eines Unternehmens gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Unterstützung. Und auch in den Bereichen Weiterbildung, Zuschüsse, öffentliche Kredite und Investitionsförderungen ist man bei der HAGENagentur immer an der richtigen Adresse. Arbeitnehmer, die sich in einem beruflichen Veränderungsprozess befinden oder Berufsrückkehrer werden hier gern beraten. KURZINTERVIEW: Drei Fragen zur Wirtschaftsförderung in Hagen an Michael Ellinghaus, den Geschäftsführer der HAGENagentur 1. Was ist das Besondere am Wirtschaftsstandort Hagen? Hagen ist die Schnittstellen zwischen dem Ruhrgebiet und der Region Südwestfalen. Das ist auf jeden Fall besonders. Die Stadt Hagen ist aber auch eine der wenigen Kommunen in Deutschland deren Stadtgebiet von vier Flüssen durchzogen wird. Auch wenn es sich dabei nicht um schiffbare Ströme handelt, entstand durch die intensive Nutzung der Wasserkraft an Ruhr, Lenne, Volme und Ennepe im Hagener Raum bereits vor dem 15. Jahrhundert eine bedeutende Ansiedlung von Betrieben der Metallverarbeitung. Noch heute ist das Stadtbild an vielen Stellen von diesen Gründungen dominiert und die Metallverarbeitung bildet aktuell mit insgesamt 20 Prozent Sozialversi- Die HAGENagentur zu Gast bei einem Hagener Unternehmen Die Hagener e-Business-Lotsen


Hagen_50_02
To see the actual publication please follow the link above